60783.png gegen 60948.png

 

     Bosporus Coburg - TSV Breitengüßbach 1:3 (0:2)

            

Tore: 0:1 Mayer W. (15.), 0:2 Herl S. (26.), 0:3 Schug (46.), 1:3 Kilic Ü. (64.)
Gelbe Karten: Özer - Foulspiel (22.), Tokgöz (50.), Gasmi A. (80.), Rahmani (81.) / Finzel T. - Foulspiel (32.)
Zuschauer: 64 | Schiedsrichter: Daniel Hofmann (TSV Streitau)
 
 

Mit dem sicheren Klassenerhalt im Gepäck konnte der TSV beim Abstiegskandiaten Bosporus Coburg locker aufspielen. Für den Gastgeber war es die letzte Chance die Relegation zu erreichen, umso mehr verwunderlich war das Auftreten der Coburger in der ersten Hälfte. Güßbach konnte von Beginn an das Spiel bestimmen und mit zwei Toren in den ersten 25 Minuten relativ schnell die Partie vorentscheiden. Nach dem 0:1 durch Waldi Mayer in der 15. Minute stellte Stefan Herl nach 26. Minuten die Weichen auf einen weiteren Auswärtssieg. Hätte die Güßbacher Offensive die Chancen besser genutzt wäre wohl auch ein 0:5 zur Pause möglich gewesen, alleine der Güßbacher Goalgetter Waldi Mayer scheiterte zwei mal am Pfosten. Nach dem schnellen 0:3 durch Maximilian Schug kurz nach dem Seitenwechsel schalteten die Güßbacher einen Gang zurück und haben aktiv dazu beigetagen, dass die Partie dann doch nochmal spannend wurde. Nachdem Ümit Kilic den 1:3 Anschlußtreffer herstellte waren plötzlich die Gastgeber da und drängten die Güßbacher immer öfters in die Defensive. Hätte Coburg die große Chance zum 2:3 genutzt, dann wäre das noch eine heiße Endphase geworden, so blieb es beim 6. Auswärtssieg, verdient dank der guten ersten Halbzeit.

 

   
   

Facebook