Ulf Schabacker übernimmt den Posten als Headcoach der NBBL-Mannschaft von Brose Bamberg / TSV Tröster Breitengüßbach in der U19-Bundesliga. Zudem bleibt er auch sportlicher Leiter beim BBC Coburg in der Pro B. 

 

Nach zwei Jahren als Headcoach beim BBC Coburg in der dritthöchsten deutschen Spielklasse kehrt Ulf Schabacker zum TSV Breitengüßbach zurück und wird dort in der kommenden Saison NBBL-Headcoach. Auf diesem Posten konnte Schabacker im Jahr 2012 einen seiner größten Triumphe seiner Trainerlaufbahn feiern. Damals wurde der TSV Tröster Breitengüßbach beim NBBL Final 4 in Hagen mit dem Trainerduo Ulf Schabacker / Thomas Lorber und mit Spielern, wie zum Beispiel dem jetzigen Kapitän des Breitengüßbacher RLSO-Teams Alexander Engel, Center Lucas Wagner und den heutigen Bundesliga-Spielern Johannes Thiemann & Johannes Richter nach einem 79:65-Sieg gegen Bremerhaven deutscher Meister.

Der 63-jährige kehrt nach Engagements bei den Damen der DJK Bamberg in der 2. Liga, der Bamberger WNBL-Mannschaft, beim TSV Tröster Breitengüßbach in der Regionalliga Südost und beim BBC Coburg in der 2. Basketball Bundesliga Pro B nun wieder zurück in den männlichen Nachwuchsbereich und möchte hier zusammen mit Brose Bambergs neuem Nachwuchskoordinator Wolfgang Heyder den Jugend-Basketball in der Region fördern und voranbringen. Co Trainer von Ulf Schabacker wird Walter Tadda, der Vater von Nationalspieler Karsten Tadda.