Die Ü50-Senioren des TSV Breitengüßbach konnten heuer berufsbedingt beim Qualifikationsturnier Südost in Erlangen nur mit einer relativ überschaubaren 7-Mann-Rumpftruppe teilnehmen. Zudem waren mehrere TSV-Akteure bereits leicht angeschlagen angetreten und konnten nur bedingt eingreifen. Insbesondere auf den großen Positionen hatte man allen Gegnern nur wenig entgegen zu setzen. In der Offensive beschränkte sich das Spiel des TSV meist auf Würfe von Außen.

Nach einem 35:35-Unentschieden in der Auftaktbegegnung gegen Gastgeber Erlangen kassierte man leider im zweiten Spiel gegen die SG Möhringen eine knappe 32:33-Niederlage und musste bereits nach der Vorrunde alle Hoffnungen auf ein Weiterkommen begraben.

Von den an der Quali Südost teilnehmenden 6 Mannschaften können sich nur 2 Teams für die Teilnahme an der Deutschen Ü50-Meisterschaft in Freiburg qualifizieren. Dies waren am Ende der TSV Rosenheim und BBC Bayreuth, die sich jeweils mit knappen 1- bzw. 2-Punktsiegen in ihren Halbfinalspielen durchsetzen konnten. Die SG Erlangen und die BG Möhringen müssen daher ebenso zuhause bleiben wie der TSV Breitengüßbach und SV Germering.

Es spielten:
Stuart Block, Roy Block, Helmut Dorsch, Stefan Neubauer, Rainer Schabacker, Wolfgang Goppert, Hans-Jürgen Uch.