Ü55

vorne v.l.n.r.: Helmut Dorsch, Stefan Neubauer, Rainer Schabacker
hinten v.l.n.r. Jürgen Kapp, Hans-Jürgen Uch, Rudi Adler, Norbert Uch und Wolfgang Goppert.

Die Senioren des TSV Breitengüßbach konnten sich am letzten Wochenende in Kronberg souverän für die erstmalige Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in der Alterklasse Ü 55 qualifizieren, welche am 25./26. April 2020 in Hochheim am Main ausgetragen werden wird.

Obwohl man verletzungsbedingt beim Qualifikationsturnier nur mit einer relativ überschaubaren 8-Mann-Rumpftruppe teilnehmen konnte, hatten die TSV-ler dank ihrer gut stehenden Defense und hohen Trefferquote im Angriff in keinem ihrer 3 Spiele größere Probleme, um am Ende als klarer Sieger vom Feld zu gehen.

In der Auftaktbegegnung wurde die SG Halstenbek deutlich mit 48:18 abgefertigt. Nach dem ungefährdeten 43:12-Erfolg im zweiten Match gegen die SG TuS Lichterfelde kam auch die Mannschaft von Schalke 04 in der abschließenden Begegnung mit 51:14 deutlich unter die Räder.

Von den an der Quali teilnehmenden 7 Mannschaften konnten sich neben dem TSV Breitengüßbach, der sich mit dem Bayreuther Rudi Adler verstärkt hat und als SG Breitengüßbach/Bayreuth antreten wird, noch die Teams der SG Kronberg/Magdeburg, TUS Lichterfelde und Schalke 04 für die Teilnahme an der Deutschen Ü55-Meisterschaft qualifiziert.