Fußball

Bildschirmfoto_2019-08-18_um_21.46.14_copy.png

 

Bildschirmfoto_2019-08-18_um_21.46.28_copy.png

 

Tore: 1:0 Kupfer Se. (80., Karmann D.), 1:1 Hümmer H. (90.)
 
Gelbe Karten: Dümig - Foulspiel (78.) / Schuberth L. - Foulspiel (64.)
 
Zuschauer: 200 | Schiedsrichter: Patrick Höfer (1. SC Feucht)
 

Endlich hat es geklappt!!!

Im 7. Anlauf konnte der TSV, passend zur Güßbacher Kerwa, den Nachbarverein aus Merkendorf die erste Niederlage zufügen.

Damit ist der Start in die neue Saison mehr als gelungen und die Güßbacher stehen erneut auf Platz 1, das erinnert an den starken Auftakt im ersten Bezirksligajahr, auch da grüßte der TSV von ganz oben.

Mit diesem Sieg haben die Güßbacher auch den etwas schwächeren Auftritt gegen Burgebrach vergessen gemacht und gezeigt was wirklich in ihr steckt.

So können die Jungs gerne weitermachen, mit Buttenheim und Sonnefeld kommen jetzt zwei Duelle, in denen der TSV erstmals in dieser Spielzeit, die Favoritenrolle übernehmen muß. Da darf man natürlich gespannt sein, wie die Hille-Elf mit dieser Situation zurechtkommt und ob sich der TSV wirklich oben längerfristig festbeißen kann.

 

 

Bildschirmfoto_2019-08-11_um_09.18.07.png

 

Bildschirmfoto_2019-08-11_um_09.18.25.png

 

Zum Spielbericht:

Hochverdient konnte der spielstarke Aufsteiger aus Burgebrach seinen ersten Auswärtssieg einfahren und demütigte die bisher unbesiegten Güßbacher auf eigenen Platz.

Leider konnte die Hille-Elf nicht an den bisher starken Auftritten anknüpfen und war in allen Belangen unterlegen.

Vor allem in der Offensive war die Mannschaft ungewohnt harmlos, durch die vielen ungenau gespielten Pässe verpuffte fast jeder Angriff schon weit vor des Gegners Strafraum.

Und die bisher gut stehende Abwehrreihe wurde immer wieder durch schnelle Gegenangriffe durcheinander gewirbelt, von Pressing war da weit und breit keine Spur, ob diese abwartende Taktik wirklich so geplant war?

Jetzt kommt es zur Kerwa zu einem spannenden Derby, Merkendorf kommt und befindet sich derzeit deutlich im Aufwind. Trainer Schmitt, der unter den Zuschauern weilte, wird sich sicherlich die Burgebracher Taktik genau angeschaut haben und erneut versuchen die Punkte aus Breitengüßbach mit nach Hause zu nehmen.

Hoffentlich kann die Güßbacher Mannschaft die Pleite gut verdauen und im Derby ganz anders auftreten.

Die Güßbacher wollen endlich den ersten Derbysieg gegen Merkendorf, also Jungs, macht es wie gegen Ebing und holt euch den Dreier!!!

 

Bildschirmfoto_2019-08-04_um_20.48.31.png        

    Bildschirmfoto_2019-08-04_um_20.48.52.png

hier noch der Güßbacher Spielbericht:

Güßbach holt in der Bezirksliga zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte drei Siege zum Auftakt und ist seit knapp drei Jahren wieder einmal Spitzenreiter. "Hut ab" das konnte man nicht wirklich erwarten!

Mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung konnte am vergangenen Samstag Abend bei der DJK Bamberg ein weiterer Auswärtssieg eingefahren werden. Damit wird die DJK immer mehr zum Lieblingsgegner der Güßbacher, es ist jetzt schon der 4. Sieg gegen die Wildensorger in Folge.

Somit wurden alle Zweifler eines Besseren belehrt und die Abwehr mit nur einem Gegentor steht aktuell wie ein Fels in der Brandung ;-)

So kann es gerne weitergehen, schon am nächsten Wochenende kommt mit dem starken Aufsteiger Burgebrach der nächste Prüfstein, bevor es zur Kerwa zum wohl aufregenden Derby gegen Merkendorf kommt. Auch da kann Güßbach weiter Geschichte schreiben, nach dem ersten Heimsieg gegen Ebing wäre der auch gegen Merkendorf einmal an der Zeit.

 

    136088_copy_copy_copy_copy_copy_copy.png  gegen  60948_Kopie_copy_copy_copy.png        0:1 (0:0)

  

 

 

DJK Don Bosco Bamberg 2: Stöcklein, Bergmann, Marxuach (83. Günthner), Musik, Pfister, Fleischmann S., Häßler (74. Ogunjimi), Zhgenti, Stöcklein D., Baumgärtner, Först (66. Bogensperger D.) / Pflaum, Mirzai, Heimbach

 
Tore: 0:1 Kruppa (62.)
 
Gelbe Karten: Pfister (50.) / Schuberth L. (20.), Kruppa (74.), Kasseckert (83.)
 
Zuschauer: 140 | Schiedsrichter: Elia Schneider (TSV Küps)
 

   60948_Kopie_copy_copy.png   gegen   83110_copy_copy_copy_copy.png    3:0 (1:0)

 

 

Bildschirmfoto_2019-07-25_um_16.45.02.png

 

 

    

Tore: 1:0 Mayer W. (14., Herl S.), 2:0 Wolfschmidt (69., Felsheim H.), 3:0 Mayer W. (83., Grasser P.)
 
Gelbe Karten: Hummel - Foulspiel (50.), Kasseckert - Foulspiel (73.), Ott - Foulspiel (80.) / Skalischus - Foulspiel (69.)
 
Zuschauer: 348 | Schiedsrichter: Tobias Fenkl (SF Unterpreppach)
 

 

Bildschirmfoto_2019-07-22_um_21.10.00.png     Bildschirmfoto_2019-07-22_um_21.12.26.png

Zum vierten mal in Folge startet der TSV Breitengüßbach nun in der Bezirksliga Oberfranken West und will in dieser Saison an den vorderen Plätzen anklopfen, so zumindest die klare Ansage der Verantwortlichen.

Am kommenden Sonntag muß der TSV zum Start nach Oberhaid und wird gleich eine große Herausforderung stemmen müssen. Der Gastgeber hat mit Sicherheit noch das 0:4 vom vergangen März im Kopf und wird wohl alles daran setzen, die Pleite vergessen zu machen um erfolgreich in die neue Saison zu starten.

Den Güßbachern gelang bisher in der noch kurzen Bezirksligageschichte kein Punktgewinn zum Auftakt, da kann man gespannt sein ob es dieses Jahr gelingt.

Die große Frage ist natürlich, wie werden die Abgänge von Christoph Herl und Tobias Grasser verkraftet?

Nimmt man die vergangen Testspiele als Maßstab, dann hat Trainer Marco Hillemeier noch viel Arbeit vor sich, in den letzten vier Spielen bekamen die Güßbacher Minimum drei Tore eingeschenkt.

Da muß man schon etwas besorgt sein, ob die bekannten Abwehrprobleme auf die Schnelle behoben werden können.

Das Auftaktprogramm gleicht auf jeden Fall einer Mammutaufgabe, nach Oberhaid, gegen Ebing, zur DJK Bamberg und dann zwei Heimspiele, einmal gegen den starken Aufsteiger Burgebrach und dann zur Kerwa das Derby gegen Merkendorf. Spätestens nach dem Kerwa-Spiel wird der TSV wissen wo man steht und ob die angepeilten 50 Punkte tatsächlich erreicht werden können.

Eine Prise Skepsis darf aber angebracht sein, nach einem 1:4 gegen Rattelsdorf, 2:3 gegen Oberschwarzach , 2:4 gegen Stegaurach und ein bitteres 2:3 gegen Kemmern muß man erstmal Schlimmeres befürchten.

 

 

 

                    341492_copy_copy_copy_copy_copy.png  gegen 60948_Kopie_copy.png

 

                 Sonntag 21.7.19 um 14:30Uhr

Im letzten Heimspiel der Saison 2018/2019 hat der TSV Breitengüßbach gegen Marktzeuln mit 1:2 den Kürzeren gezogen.

Die Gäste haben somit ihre letzte Chance genutzt und dank dem Oberhaider Sieg in Meeder das erste Mal den Klassenerhalt in der Bezirksliga geschafft.

Für Güßbach ging die 3. Spielzeit mit einem guten 8. Tabellenplatz zu Ende, damit hat man die beste Plazierung überhaupt erreicht.

Dafür natürlich Glückwunsch an die Mannschaft und allen Verantwortlichen des TSV Breitengüßbach!

Jetzt muß man abwarten wie stark sich der Kader in der nächsten Spielzeit verändert, sollten Tobias Grasser und Christoph Herl tatsächlich ihre Karriere beenden, dann haben die Verantwortlichen des TSV eine schwierige Aufgabe vor sich, denn für die beiden gleichwertigen Ersatz zu finden ist sicher alles andere als einfach.

 

Bildschirmfoto_2019-05-19_um_14.11.03.png         Bildschirmfoto_2019-05-19_um_14.10.40.png

Zum Spielbericht:

Die immer noch gegen den Abstieg spielenden Gäste aus Ebing waren über weite Strecken das bessere Team und hätten mit einem Sieg den Klassenerhalt perfekt machen können.

Doch Philipp Grasser erreichte als einer der wenigen Normalform und konnte mit seinen zwei Toren eine weitere Heimpleite verhindern.

Am Ende war viel Glück nötig um ein schmeichelhaftes Unentschieden herauszuholen, spielerisch ging nur wenig und so hatte man nach dem Spiel das Gefühl, dass der TSV hier keine 100% mehr abgerufen hat.

 

 

Bildschirmfoto_2019-05-14_um_13.55.22.png          Bildschirmfoto_2019-05-14_um_13.55.35.png

Zum Spielbericht:

Bildschirmfoto_2019-05-09_um_13.22.30.png          Bildschirmfoto_2019-05-09_um_13.23.30.png

Zum Spielbericht:

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen