Beitragsseiten

 

 

Spielbericht zum Spieltag

 

Mit einem ungefährdeten 7:1 Erfolg bei 3785:3410 Gesamtkegeln zieht der TSV Breitengüßbach ins Achtelfinale des diesjährigen DKBC Pokals ein. Im Duell mit dem Zweitligisten Union 1861 Schönebeck aus der Staffel Nord/Ost fallen zudem gleich zwei Einzelbahnrekorde durch die wie entfesselt aufspielenden Mario Nüßlein (196) und Christian Jelitte (202) in den Frankenstuben!

Von Beginn an überlegen

Bereits im Start mussten die Gäste aus der Elbestadt bitterlich feststellen, dass es gegen den Zweitplatzierten der 1. Bundesliga im Pokalwettbewerb nicht viel zu holen geben wird. Neben Mario Nüßlein bekam diesmal wieder Manuel Bachmaier das Vertrauen von Trainer Albert Kirizsan und machte seine Sache dabei sehr gut. Mit 155:149 und 162:158 hatte er den potentiell besten Gästespieler Maik Siegemund mit 2:0 im Griff und machte bereits auf der dritten Bahn mit 158:148 Kegeln den ersten MP für die Hausherren perfekt. Am Ende stand ein klares 4:0 nach Sätzen mit sehr soliden 621:599 Kegeln gegen den Tagesbesten von Union zu Buche. Derweil zog Nüßlein wie gewohnt einsam seine Kreise, beginnend mit 160:146 gegen Lars Schneidereit, sorgte er im zweiten Abschnitt für das erste Highlight der einseitigen Pokalpartie. Über 106 Volle und 90 Abräumer erspielte er sich mit 196 Gesamtkegeln einen neuen Einzelbahnrekord auf Bahn 4 und wechselte mit starken 356 Kegeln zur Halbzeit. Auch dort zeigte er weiter eine souveräne Vorstellung, holte ebenfalls ein glattes 4:0 nach SP und erteilte seinem Kontrahenten mit dem zwischenzeitlichen Partiebestwert von 667:541 Kegeln eine wahre Lehrstunde.

Vorentscheidung im Mittelpaar

In der gewohnt heimischen Mittelachse kamen erneut Christian Jelitte und Tobias Stark zum Einsatz für den TSV und wollten gegen Matthias Janke und Dustin Busse vorzeitig für eine endgültige Entscheidung um den Einzug ins Achtelfinale sorgen, was auch mit Bravour gelang. Zwar hatte der TSV Kapitän kleine Startschwierigkeiten und musste mit 147:149 den ersten SP der Begegnung den Gästen überlassen, danach setzte er sich aber drei mal klar gegen seinen jungen Gegenüber durch, zeigte dabei eine ordentliche Partie und holte bei 609:558 Gesamtkegeln den dritten MP für sein Team. Auf den Nebenbahnen sahen die zwar bereits resignierenden aber begeisterten Anhänger der Schönebecker einen absoluten weltklasse Auftritt von Jelitte, leidtragender Akteur war dabei sein Duellpartner Janke (557). Nach einem super Auftakt von 175 Kegeln lies Jelitte auf Bahn 2 an diesem Tag einen weiteren Traumlauf folgen! Mit 113 Volle und 89 Abräumer revanchierte er sich postwendend bei seinem Teamkollegen Nüßlein, der ihm kurz zuvor den Einzelbahnrekord auf Bahn 4 entriss und zauberte mit 202 Gesamtkegeln den ersten Bahnrekord oberhalb der Traummarke auf das Parkett der Frankenstuben und hatte damit sagenhafte 377 Kegel zur Halbzeit auf dem Totalisator. Zwar war in der zweiten Hälfte dann etwas die Luft raus, am souveränen 4:0 Erfolg mit neuem grandiosen Tagesbestwert von 686 Kegeln änderte dies jedoch nichts mehr!

Lockeres „Auslaufen“ im Schluss

Im Vorfeld der Partie entschieden die Verantwortlichen neben Robin Parkan auch Zoltan Hergeth wieder die Chance zu einem Einsatz im Pokal zu ermöglichen, doch leider musste der neu eingedeutschte TSVler bereits nach sechs Wurf verletzungsbedingt aufgeben und wurde kurzfristig durch Marco Scheuring ersetzt. Dieser kam zunächst gut in die Partie, lies dann aber im Abräumspiel deutlich Kegel liegen und so gelang Gästekapitän Guido Müller mit 140:128 der nächste Punktgewinn. Auch die zweite Bahn ging mit 160:150 an den Union- Spieler, ehe dieser mit dem letzten Wurf im dritten Durchgang bei 149:150 die Vorentscheidung gegen Scheuring denkbar knapp verpasste. Zwar kam jetzt der junge TSVler noch einmal auf und schnappte sich mit 159:142 noch den Schlusssatz zum Ausgleich, die Aufholjagd blieb mit 587:591 Kegeln jedoch unbelohnt und so feierte der Gästekapitän doch noch den Ehrenpunkt für die Elbestädter. Denn im anderen Duell waren die Rollen erneut klar verteilt. Auch Parkan kam über 159,151,142 und abschließenden 163 Kegeln zum glatten 4:0 Erfolg über Nicola Just (564) und sorgte mit seinen guten 615 Gesamtkegeln für den endgültigen 7:1 Erfolg bei entsprechend klaren 3785:3410 Kegeln über die Gäste aus Sachsen-Anhalt…

Spielstatistik:

TSV  Breitengüßbach          Union 1861 Schönebeck       SP                   Kegel              MP

Manuel Bachmaier                 Maik Siegemund                    4 : 0                 621 : 599         1 : 0

Mario Nüßlein                        Lars Schneidereit                   4 : 0                 667 : 541         2 : 0

Christian Jelitte                      Matthias Janke                       4 : 0                 686 : 557         3 : 0

Tobias Stark                           Dustin Busse                          3 : 1                 609 : 558         4 : 0

Robin Parkan                          Nicola Just                            4 : 0                 615 : 564         5 : 0

Hergeth / M. Scheuring         Guido Müller                           2 : 2                 587 : 591         5 : 1

GESAMT:                                                                          21 : 3              3785 : 3410      7 : 1