Mit Christopher Roch, Sven Lorber, Jonas Klaus, Timo Dippold und Markus Wimmer wechseln gleich 5 weitere Spieler von den Regnitztal Baskets zum TSV Tröster in die Regionalliga.

Die NBBL-Talente des TSV Tröster Breitengüßbach, die in vergangenen Saison neben der U19-Bundesliga auch in der 1. Mannschaft der Oberfranken gespielt haben, werden nicht mehr in der Regionalliga-Mannschaft spielen. Somit werden die Talente Marc Kunz, Tibor Taraš, Cedric Kral, Daniel Keppeler, Matthias Fichtner, Moritz Sanders und Oliver Gonnert nächste Saison nicht mehr das gelbschwarze Trikot in der Regionalliga Südost tragen. Im Seniorenbereich werden sie entweder in der 2. Regionalliga Nord bei den Regnitztal Baskets oder in der Pro A bei Bike Café Messingschlager Baunach spielen. Im Juniorenbereich (NBBL) werden trotzdem alle weiterhin für die Breitengüßbacher auflaufen.

Nach diesen Abgängen haben die Verantwortlichen und das Trainerteam des TSV Tröster reagiert und einige Spieler für die kommende Spielzeit verpflichtet. So kommen neben den bereits erwähnten Coaches Timo Fuchs und Johannes Laub und dem Guard Dirk Dippold noch fünf weitere Akteure aus der 2. Regionalliga Nord, beziehungsweise aus der Bayernliga der Regnitztaler zum TSV Tröster Breitengüßbach in die Regionalliga Südost.

Einer davon ist Point Guard Markus Wimmer. Nach einem Jahr Pause kehrt der 19 Jährige zurück zum TSV Tröster Breitengüßbach. Im Jahr 2013 war er Double-Gewinner mit Baunach unter Timo Fuchs, ehe er am Ende der Meister-Saison zum TSV Tröster wechselte. Nach einem weiteren Jahr in der Regionalliga entschloss er sich im vergangenen Sommer nach Regnitztal in die 2. Regionalliga zu gehen. Nun kehrt er wieder nach Breitengüßbach zurück. In der abgelaufenen Spielzeit lief er 20 Mal für die Mannschaft von Timo Fuchs auf und konnte im Schnitt 6,4 Punkte erzielen.

Sven Lorber hatte in der Spielzeit 14/15 eine Doppellizenz für den TSV Tröster Breitengüßbach und die Regnitztal Baskets. Er machte allerdings nur ein Spiel für die Tröster-Truppe in der Regionalliga und erzielte dort 2 Punkte. In der 2. Regionalliga war er in 20 Spielen mit 10,5 Punkten im Schnitt drittbester Scorrer seiner Mannschaft. Da Sven keine NBBL mehr spielen wird, ist es für ihn möglich in der Regionalliga aufzulaufen.

Ebenfalls gegen die Doppelbelastung hat sich Timo Dippold entschieden. Der Bruder von Christoph Dippold, der für ein Jahr nach Almeria gewechselt ist, möchte in der kommenden Saison nur in einer Mannschaft spielen. So war es für Heachcoach Timo Fuchs klar, dass der Point Guard ihm nach Breitengüßbach in die Regionalliga begleiten soll. Timo Dippold ist somit einer von vier waschechten Güßbachern, die in der nächsten Saison für den TSV auf Korbjagd gehen.

Aus der Bayernliga der BG Regnitztal wechselt Christopher Roch zum TSV Tröster. Er soll die großen Positionen der gelbschwarzen verstärken und somit auf der Position 4 oder 5 zum Einsatz kommen. Roch ist erfahren in den Regional- bzw. Bayernligen und gibt immer 100%.

In der abgelaufenen Spielzeit in der 2. Regionalliga und der Bayernliga der Regnitztaler im Einsatz, nun der Wechsel in die 1. Regionalliga nach Breitengüßbach: Jonas Klaus wird einer der größten und der Jüngste im Team von Timo Fuchs sein. Der 17-jährige soll ebenfalls wie Chris Roch auf der Position 4 und 5 eingesetzt werden und hier den nächsten Schritt gehen, nachdem er sich in der vergangenen Saison gut entwickelt hat. In der 2. Regionalliga kam er in 14 Spielen im Schnitt auf knapp 5 Punkte, während er in der Bayernliga in 22 Spielen etwa 8 Punkte pro Partie erzielen konnte.

   

Links - Basketball  

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen